Skip to main content

Unrealistische Plus-Size-Models

Dank des Body-Positivity-Trends sind in den letzten Jahren immer wie mehr Übergrössen-Models auf den Titelseiten von renommierten Magazinen zu sehen. Model Ashley Graham schaffte es sogar auf die Titelseite des Sports Illustrated.


Das Problem: Die erfolgreichsten Plus-Size-Models, die für eine realistischere Darstellung von Frauenkörpern in der Werbung stehen sollten, repräsentieren immer noch unrealistische Ideale: Makellose Haut, ideale Gesichtszüge und eine Körperfettverteilung, die auf vielleicht 0.00001 der Erdbevölkerung zutrifft.

Ebenfalls problematisch: Models gelten bereits ab Grösse 38 als «Plus-Size». Schaut man sich Bilder von Myla Dalbesio oder Robyn Lawley an, die beide als «Übergrössen»-Models bezeichnet werden, fragt man sich, wem das helfen soll sich in seiner eigenen Haut wohler zu fühlen.

Popular posts from this blog

Meet Gao Qian, Beautiful Woman Who Described “The Most Beautiful Natural Butt” In The World

Having a sexy body is both a curse and a blessing to the girl who was hailed as China’s “most beautiful buttocks.”

Myla Dalbesio - SI Swimsuit 2018 Model Search Celebration and Preview of the Sports Illustrated Swim and Active Collection at Mr. Purple in Hotel Indigo LES

Myla Dalbesio - Sports Illustrated Swimsuit 2018